Tipps, um Ihnen zu helfen Datum mit Intention Im digitalen Zeitalter

Sie sollten nicht Nancy Drew, Digital Dating Detective spielen müssen.

Sie haben den ganzen Tag von ihm gehört. Der übliche Morgentext isn'twaiting für dich, wenn du aufwachst. Den ganzen Tag lang überprüfen Sie ständig, ob er getextet hat - Sie greifen sogar auf seinen Twitter-Feed zurück und fragen sich, was er möglicherweise den ganzen Tag machen könnte, ohne einen einzigen Text- oder Telefonanruf. Du bist im Wesentlichen Nancy Drew, Digital Dating Detective geworden.

Schließlich schreibt er euch an diesem Abend mit einer so kurzen und späten Zeile, dass es ein nachträglicher Einfall gewesen sein muss: "Was ist los?"

Für die meisten von uns, die heute ausgehen, ist dieses sehr unbefriedigende Dativ-Szenario wahrscheinlich nur allzu bekannt. Viele Frauen betrachten die digitale Welt als eine Geißel für all jene, die eine absichtliche Datierung und eine spätere Heirat wünschen. Aber SMS und Tweeting müssen unsere Beziehungen nicht ruinieren. Ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass Sie in der Tat eine echte Beziehung und eine authentische Intimität im Sumpf der digitalen Ablenkungen kuratieren können.

Ich weiß, weil ich&Ich bin der lebende Beweis dafür, dass wir uns erheben können. Die Gesprächsrituale in meinen früheren Beziehungen beinhalteten eine endlose Flut von Texten und Facebook-Nachrichten. Aber vor ein paar Monaten begann ich eine echte, Live-Dating-Beziehung mit einem Mann, den ich auf Twitter kennengelernt habe, dem letzten Ort, an dem ich mir jemals vorstellen würde, romantische Chemie zu finden! Die Kommunikation begann mit koketten Tweets, wechselte in langwierige E-Mail-Schreiben und lange Telefongespräche und führte schließlich zu einem persönlichen Date und ging so weit nach dem ersten Date-Spark weiter.

Trotz der mannigfaltigen medialen Interaktionen, die jede unserer alltäglichen Begegnungen mit Männern beinhalten, können Sie einen intentionalen Ansatz für die Datierung im digitalen Zeitalter pflegen. Hier sind vier Tipps, um eine gute altmodische Werbung online zu halten. 01. HALTEN SIE ES HEIRATEND.

Was zwischen intentionalen Datierungen und zufälligen Datierungen unterscheidet, ist, dass intentionale Datierungen das Endziel der Beziehung im Auge behalten: die Ehe. Dies ist völlig anders als das Anhängen oder Landen eines kurzen Freundes

, und Ihr Ansatz sollte sich ebenfalls anpassen. Mit diesem Ziel vor Augen, kommunizieren Sie mit einer gegenseitigen Offenheit für die Diskussion der Zukunft. Social Media in Balz ist ein Mittel zum Zweck, die Kommunikation über ein anderes Medium zu erleichtern. Ob Sie einen Tweet schreiben oder direkt auf Tinder wischen, Balz ist keine Arena für das Spielen von Herzen. Bleiben Sie nachdenklich mit anderen über Texte, Tweets und Chats aller Art und stellen Sie Fragen, die tatsächlich zu einem weiteren Verständnis dessen führen, wer die Person ist. Es kann leicht sein, in ziellosen Flirt zu schlüpfen, was natürlich Spaß machen kann, aber es ist wichtig, es mit Gesprächen zu balancieren, die darauf hinweisen, dass Sie mehr über die Person erfahren wollen als nur das, was er an diesem Tag zum Mittagessen hatte.

02. Vorsichtig halten.

Das Kennzeichen einer Balz ist eine absichtliche Kommunikation. Wie viele von uns haben Zeit für gute Gespräche? Die Kunst der Konversation ist ein Ritual, das für das intentionale Datieren wichtig ist, eines, das ich bis zu meiner letzten zufälligen Begegnung im Internet noch nicht erlebt habe. Bevor ich meinen Twitter-Beau traf, fehlte meinem Dating-Leben schmerzlich an konkreten, absichtlichen Interaktionen. Erst als ich einen Mann kennenlernte, der aktiv nach Hingabe suchte und nach der Ehe Ausschau hielt, erkannte ich den Unterschied.

Meine Twitter-Begegnung löste eine Fernwerbung zwischen zwei Städten an der Ostküste aus. Obwohl unsere Gesichtszeit begrenzt ist, finden wir kreative Wege, um aus der Ferne Zeit miteinander zu verbringen, was ziemlich lustig sein kann. Versuchen Sie, die Zeit für das Telefonieren oder Skype zu planen. Skype-Daten sind eine einzigartige Möglichkeit, neue Kommunikationsebenen mit Ihrem Datum zu erkunden. Ich habe ein Glas Wein getrunken, eine Aufführung mit klassischer Musik, Gedichte und Auszüge aus seinen Lieblings-Romanen von Bond - alles auf dem Bildschirm! Das Schreiben von nachdenklichen E-Mails einmal pro Woche kann auch eine Gelegenheit zum Nachdenken und die Zeit bieten, nachdenklich zu reagieren.

Datierung von Ferngesprächen führt unweigerlich zu einem tieferen Gefühl von Intentionalität in Ihren Interaktionen, aber selbst wenn Sie sich nicht mit Ferndatierung auseinandersetzen, sollten Sie dennoch versuchen, ein gewisses Maß an Intentionalität in Ihrer Beziehung aufrechtzuerhalten. Planen Sie bei der Planung eines Termins mindestens zwei Tage im Voraus und halten Sie Ihre Telefone währenddessen natürlich verborgen. Selbst jetzt, wenn ich meine Verabredung persönlich treffe, bleiben unsere Telefone verborgen, während wir unsere Aufmerksamkeit aufeinander richten - ganz von Angesicht zu Angesicht, wie Thomas Merton schreibt, "jenseits der Ebene der Worte, jenseits der Sprache, jenseits des Konzepts" - jenseits von Twitter.

03

. HALTEN SIE ES REAL. In den meisten meiner früheren Beziehungen habe ich mich oft selbst "bearbeitet". Die Tendenz, das Gute zu verbessern und das Negative herunterzuspielen, kann durch soziale Medien verstärkt werden. Anstatt zu versuchen, die idealisierteste Version von uns selbst zu vermitteln, sollten wir eine gesunde Distanz zwischen dem Fortschritt unserer Beziehung und ihrer Präsenz in sozialen Medien pflegen. Meine Regel lautet wie folgt: Social Media sollte dazu dienen, Ihre Beziehung

zu ergänzen , nicht sie zu ersetzen . Die Fotos, Artikel und Intimitäten, die Sie teilen, sollten lediglich als Zubehör für die gemeinsame, persönliche Intimität dienen, nicht als Hauptquelle. Als Erstes sollten Sie darauf achten, dass Ihre Erwartungen beim ersten Kennenlernen angemessen sind. Vermeiden Sie die Tendenz, Ihr Date basierend auf seiner Social-Media-Präsenz zu idealisieren. Wenn Sie sich entscheiden, ob jemand Ihr Ehepartner werden kann, ist eine gesunde Portion Realität, gestärkt durch eine Gemeinschaft, die Sie beide kennt, der Schlüssel zum Erreichen eines vollständigen Bildes der anderen Person, so wie sie wirklich ist. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, deinen neuen Freund früh und oft deinen Freunden vorzustellen!

04. BEHALTEN SIE IHRE GRENZEN.

Die Festlegung von Grenzen im Vorfeld ist entscheidend für eine erfolgreiche Werbung.Wir müssen die Guillotine nicht bei allen Formen von Online-Interaktionen abschwächen, wenn wir nach ehelichen Beziehungen zu Männern streben, aber wir können und sollten in unserem Internetleben Mäßigkeit kultivieren.

Nimm dir die Zeit, dein wahres Selbst allmählich zu offenbaren. Es kann verlockend sein, Ihre digitale Kommunikation mit einem viel zu schnellen Ansatz anzugehen, aber achten Sie darauf, dass Sie Ihre Texte, Tweets, Fotos und Facebook-Status nicht übermäßig teilen. Es ist wichtig, dass ein Konversationsstrom nicht jeden Moment des Tages konsumiert. Es kann invasiv sein, ein Gespräch mit jemandem zu führen, der bei der Arbeit, zu Hause oder mit Freunden ist. Auch wenn die Person nicht physisch anwesend ist, verhindern die Chat-Nachrichten und Texte, dass Sie denen, mit denen Sie körperlich verbunden sind, vollständig präsent sind. Senden Sie kurze Textnachrichten am Morgen oder während des Tages, aber vermeiden Sie die Versuchung, endlose Ströme emotionaler Enthüllung mit Ihrem Mann zu teilen. Bewahre die tieferen Enthüllungen für die Zeiten, in denen du einander physisch präsent bist, auf diese Weise kannst du sicher sein, dass dieser verletzliche Moment gut aufgenommen und mit der Aufmerksamkeit behandelt wird, die er verdient. Diese Art von Zurückhaltung wird verhindern, dass nonstop SMS und Nachrichten die tatsächliche emotionale Intimität übertreffen.

Die Einhaltung dieser Regeln kann dazu beitragen, die Gewohnheit absichtlicher Kommunikation zu etablieren, wenn Sie sich auf eine Reise in die Welt der digitalen Werbung begeben. Es gibt keinen Grund, warum uns Twitter, Facebook oder Smartphones davon abhalten sollten, sich langsam, bewusst und mit Ehrfurcht darauf zu bewegen, den anderen zu kennen.

Lassen Sie Ihren Kommentar